LIPPERT nimmt Baureihe von Klima-Trockenkammern in Betrieb

Im vergangenen Jahr nahm die Lippert GmbH & Co. KG mit der „Industrial Solutions“ Sparte eine neue Baureihe von Klima-Trockenkammern bei einem führenden deutschen Hersteller von technischen Keramiken erfolgreich in Betrieb. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten wurde die komplette Heiz- und Klimatechnik abgesetzt von der eigentlichen Anlage ausgeführt. Dieser Aufbau reduzierte die Installationszeiten vor Ort und ermöglichte eine hohe Anpassungsfähigkeit des benötigten Trockenraumes. Das verwendete Belüftungskonzept der Trocknungsanlage sorgt für ein sehr homogenes Klima innerhalb der Anlage und somit für eine sehr gleichmäßige Trocknung.

Das Heiz- und Klimamodul hat mit einer Abmessung von 2,75 m x 1,1 m einen kleinen Flächenbedarf und kann flexibel angeordnet werden. In diesem Modul ist auch die komplette Steuerung der Anlage integriert. Die Klima-Trockenkammer selbst hat eine Breite von 4,4 m und eine Tiefe von 5,6 m, die lichte Raumhöhe der Trockenkammer beträgt 2,2 m.

Seitens des Kunden besteht große Zufriedenheit mit der neuen Trockenkammer, da mit dieser Kapazitätserweiterung der steigende Bedarf an technischen Keramiken nun gedeckt und die Produktionszeiten verkürzt werden konnten.

Menü